Was sind Partikeln?

Was sind Partikeln?
Was sind Partikeln?

 

Zu welcher der fünf Wortarten

gehören Partikeln?

GUT ZU WISSEN: Einzahl: die Partikel, Mehrzahl: die Partikeln

Lösung zum Bild

e) ist richtig, weil: 

 

Es gibt fünf Wortgruppen, Partikeln gehören zur Restgruppe

 

Pronomen 

= Begleiter, Stellvertreter        

                

Adjektiv 

= Wie-Wort, Eigenschaftswort

Haben gewöhnlich eine Steigerungs- und Vergleichsform

 

Nomen      

= Substantiv, Namenswort, Hauptwort  

 

Verb              

= Zeitwort, Tätigkeitswort

 

Partikeln      

= Restgruppe

Kleine Übung: Teile zu jedem Wort die richtige Wortart zu

"Ich heisse Ella und teile mit euch meine Gedanken und Gefühle auf meiner Homepage."

 

Ich = Pronomen

heisse = Verb

Ella = Nomen

und = Partikel

teile = Verb

mit = Partikel

euch = Pronomen

meine = Pronomen

Gedanken = Nomen

und = Partikel

Gefühle = Nomen

auf = Partikel

meiner = Pronomen

Homepage = Nomen

Unterkategorie Partikeln

Konjunktionen

Das sind Bindewörter. Ihre Aufgabe: Sätze, Satzteile und Wörter miteinander verbinden. 

Beispiele: und, oder, weil, dass, aber, denn, ob, als

 

Präpositionen

Das sind Verhältniswörter. Ihre Aufgabe: Kennzeichnen die Beziehung, das Verhältnis zwischen Wörtern und bestimmen den Fall des folgenden Substantivs. 

Beispiele: ...auf (dem Stuhl), ...in (der Bibliothek)

 

Adverbien

Das sind Umstandswörter. 

Ihre Aufgabe: sie geben die näheren (örtlichen und zeitlichen) Umstände eines Geschehens/einer Handlung an. 

Beispiele: morgen, hier, kaum, zumeist, fortan, nun, nur, überall, heute, immer, noch, also

 

Interjektionen

Das sind Ausrufe- und Empfindungswörter. 

Beispiele: "bäh", "oh", "aua", "igitt"

Unterkategorie Verb

Vollverb

Beispiel: Ich schreibe einen Blog. Ella teilt mit euch ihre Gedanken und Gefühle. 

 

Hilfsverb

= haben, sein, werden

Beispiel: Ella hat bereits einige Artikel veröffentlicht (=Vollverb).

Achtung: ein Hilfsverb kann auch ein Vollverb sein. Beispiel: Ella ist sehr kreativ, sie hat grosses Talent. 

 

Modalverb

= dürfen, wollen, sollen, können

Beispiel: Ella kann stundenlang über ein Thema grübeln (=Vollverb)

Achtung: ein Modalverb kann auch ein Vollverb sein. Beispiel: Ella kann noch viel mehr. 

 

Verbzusatz

Beispiel: (ich strengte mich) an, (schlussendlich gab ich) nach

Unterkategorie Pronomen

Personalpronomen

(sie, dir, es, uns, wir,...)

Beispiel: Ich danke dir für das angenehme Gespräch

 

Reflexivpronomen

(sich, mich,...)

Beispiel: Ella freut sich über jeden Kommentar

 

Possessivpronomen

(sein, ihren, meine, unsere, unser,...)

Beispiel: Das ist mein Gedankenchaos

 

Bestimmter Artikel

(der, die,...)

Beispiel: Über das Thema Depression zu schreiben, ist gar nicht so einfach

 

Unbestimmter Artikel 

(ein, eine,...)

Beispiel: Einen Text zu schreiben, bereitet mir grosse Freude 

 

Demonstrativpronomen

(dieser, diese,...)

Beispiel: Dieses Gedicht mag ich sehr

 

Relativpronomen

(..., der/welche/was)

Beispiel: Ist das der Link, welcher mich auf deine Homepage führt?

 

Bestimmtes Zahlpronomen

Beispiel: Letzten Monat hat Ella mehr als drei Texte veröffentlicht. 

 

Indefinitpronomen

(ein paar, kein, aller, mehrere, jeden, alles, man, keine, andere)

Beispiel: Mich interessieren mehrere Themen. Man kann nicht nicht kommunizieren. 

 

Interrogativpronomen

(welche, welcher,...)

Beispiel: Welches Gedicht gefällt dir am besten?

 

Ich hoffe, dir gefällt die deutsche Rechtschreibung auch so wie mir :-)  Weitere Grammatikregeln folgen.

 

Deine Ella

Kommentar schreiben

Kommentare: 0