Eine Job-Absage erhalten

Eine Job-Absage erhalten
Job-Absage

 

Mir ist klar, dass bei hunderten von eingegangenen Bewerbungen nicht jedem Bewerber individuell abgesagt werden kann. Es braucht einen Standardtext. Umso wichtiger empfinde ich es, dass dieses Standardschreiben optimal und sehr seriös, freundlich und positiv formuliert ist. 

 

Vielleicht sogar zwei bis drei verschiedene Textblöcke, je nachdem, wie viele Muss-Kriterien nicht erfüllt werden. 

Beispiele: Ungünstige Absagen

 

Das Unternehmen hat den passenden Kandidaten gefunden. Es kommt so rüber, als ob ihnen dieser Umstand leid täte:

  • "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir in den letzten Tagen die offene Vakanz erfolgreich besetzen konnten."
  • "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Evaluationsverfahren abgeschlossen ist und wir die Stelle besetzen konnten."
  • "Da diese Stelle zwischenzeitlich intern besetzt wurde, können wir Ihre Bewerbung leider nicht weiter berücksichtigen."
  • "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die ausgeschriebene Stelle in der Zwischenzeit vergeben wurde. Ihre elektronischen Unterlagen werden zu unserer Entlastung gelöscht." 
  • "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Bewerber haben, die unseren Wünschen und Anforderungen noch näherkommen und uns für einen Ihrer Mitbewerber entschieden haben."

 

 

Ein negativer Nachgeschmack, konfuse Wortwahl: 

  • "Vielen Dank nochmals für deine Bewerbung. Leider müssen wir dir absagen. Deine Bewerbung war zwar gut. Jedoch haben wir ganz viele weitere Bewerbungen erhalten. Darunter waren auch einige, die noch besser auf die Stelle gepasst haben." 
  • "Sie haben sich bei uns beworben und dafür danken wir Ihnen herzlich.
 Allerdings müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir uns nicht für Sie entschieden haben. Wir hoffen, dass Sie das nicht allzu traurig macht und Sie den Entscheid akzeptieren können." 
  • "Wir bedauern sehr, Ihnen keinen erfreulicheren Bescheid geben zu können."
  • "Aufgrund der vielen erhaltenen Dossiers müssen wir auch sehr gut qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern eine negative Antwort geben. Leider müssen wir auch Sie enttäuschen. Ihre Bewerbung ist nicht in die engere Auswahl gekommen."

 

 

Das Inserat war auf deutsch, Bewerbung auch, wieso kommt dann die Absage auf englisch? I don't understand that... :-) 

  • "Unfortunately, we are not proceeding with your application. While impressive, your profile does not completely match with our requirements for this position."

 

Beispiele: Gute Absagen

 

Ein konkreter Grund, finde ich super: 

  • "Ihre Unterlagen haben wir eingehend und mit grossem Interesse geprüft. Obwohl Ihre Bewerbung viele positive Elemente enthält, bedauern wir, Ihnen die ausgeschriebene Stelle nicht anbieten zu können. Uns liegen Bewerbungen von Kandidaten vor, welche Erfahrung der gewünschten Programme vorweisen können."
  • "Für die ausgeschriebene Stellen sind Sie jedoch völlig überqualifiziert und passen auch nicht in den kundenseitig vorgegebenen Salärrahmen, weshalb ich Ihnen absagen muss.
"
  • "Vielen Dank für Ihre Bemühungen und Ihre Bewerbung. Sie haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen und erfüllen sehr genau unser Anforderungsprofil. Wir haben uns jedoch für jemanden aus der unmittelbaren Nähe entschieden, einfach aus dem Grund, weil es eine kleine Stelle ist und ein kurzer Arbeitsweg entscheidend zu der Arbeitsqualität für den Arbeitnehmer beiträgt. Wir behalten Ihre Angaben / Bewerbung noch eine Weile, hoffen aber die folgende Probezeit verläuft gut und wir müssen nicht nochmals jemanden suchen."

 

 

Ein positiver Nachgeschmack: 

  • "Wir haben eine sehr hohe Anzahl Bewerbungen auf unser Stellenangebot erhalten. Inzwischen haben wir unsere Vorauswahl getroffen. Leider konnten wir Ihre Bewerbung nicht in die engere Wahl ziehen – wir haben uns für einige Kandidatinnen und Kandidaten entschieden, deren Profil noch genauer den Anforderungen der ausgeschriebenen Position entspricht. Bitte sehen Sie unsere Entscheidung nicht als Bewertung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten an."
  • "Die Prüfung der zahlreich eingegangenen Dossiers hat Zeit beansprucht, da wir allen Bewerberinnen und Bewerbern die gleiche Chance einräumen wollten. In der Vorauswahl haben wir uns für Kandidatinnen und Kandidaten entschieden, welche unseren Vorstellungen in noch höherem Mass entsprochen haben. Dies hat zur Folge, dass wir leider auch gut qualifizierten Personen eine Absage erteilen müssen."
  • "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihre Bewerbung für diese Position nicht berücksichtigen können. Seien Sie versichert, dass es uns nicht leicht gefallen ist, unter der Vielzahl qualifizierter Bewerber/innen eine Auswahl zu treffen. Manchmal entscheiden Kleinigkeiten, bitte sehen Sie das nicht als Abwertung Ihrer persönlichen oder fachlichen Stärken."

 

 

Etwas Spezielles, Wunderbares, einfach wow: 

  • "...Wir hoffen, dass Sie schon bald eine passende neue Herausforderung finden werden. Dazu wünschen wir Ihnen alles Gute, viel Erfolg und das auch immer nötige Quäntchen Glück."
  • "Bei Ihrer weiteren Suche wünschen wir Ihnen mehr Erfolg und auch die Portion Glück, die manchmal nötig ist."

 

 

Die Möglichkeit offen lassen, in Zukunft zusammenzuarbeiten: 

  • "...Wir hoffen, dass Sie unsere Unternehmensgruppe trotz dieser Absage in positiver Erinnerung behalten. Unsererseits schliessen wir eine Zusammenarbeit zu einem späteren Zeitpunkt nicht aus."

 

Exkurs: Vorselektion / Auswahl aus den eingereichten Bewerbungen

 

Bei der Vorselektion in der Personalabteilung gibt es die sogenannte ABC-Analyse. Dies bedeutet, die Bewerbungen werden so aussortiert, wie der Kanditat die Muss- und Kann-Kriterien erfüllt oder eben nicht. 

 

Muss-Kriterien könnten sein: Kenntnisse von bestimmten Software-Programmen, Sprachkenntnisse, bestimmte Weiterbildungen, langjährige Berufserfahrungen in diesem Bereich, ... Dies ist meist ganz klar im Stelleninserat ersichtlich.

 

Kann-Kriterien könnten auch wie die oben erwähnten Muss-Kriterien sein, mit dem Unterschied, dass diese nicht zwingend erfüllt werden müssen. Hat ein Unternehmen jedoch viele Bewerbungen, welche die Muss-Kriterien erfüllen, hat ein Kandidat, der auch die Kann-Kriterien erfüllt, bessere Chancen die Stelle zu bekommen. 

 

A/B/C-Analyse in der Vorselektion

  • A = Bewerber erfüllt Muss- und Kann-Kriterien
  • B= Bewerber erfüllt Muss-Kriterien, jedoch nur ein Teil der Kann-Kriterien. Ein Bewerber, der das Anforderungsprofil in hohem Masse übertrifft, gehört auch zu den B-Bewerbern
  • C= Bewerber erfüllt Muss-Kriterien nicht

 

Ich habe schon oft gehört, dass eine Unternehmung bereits einen Mitarbeiter eingestellt hat, die Stelle jedoch aufgrund politischer oder kantonaler Vorschriften doch noch ausschreibt. Da ist eine Absage vorprogrammiert. Auch habe ich gehört, dass Unternehmen eine Stelle ausschreiben, nur um sich auf dem Arbeitsmarkt zu präsentieren, sie suchen gar keine*n neue*n Mitarbeiter*in. 

 

 

Wenn auch du gerade eine Bewerbung schreibst, wünsche ich dir viel Erfolg dabei! Hast du Tipps und Anregungen, die du gerne mit anderen teilen möchtest, so hinterlasse bitte einen Kommentar! :-) 

 

 

Deine Ella

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0