Sechs verschiedene Zeitformen

Sechs verschiedene Zeitformen
Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

 

Kennst du den Unterschied der sechs verschiedenen Zeitformen? Wann setze ich das Präteritum ein, wann das Perfekt? 

 

In diesem Beitrag findest du viele Infos und kannst dein Wissen selbst testen. 

Das Präteritum

Sechs verschiedene Zeitformen
Verbform Präteritum

Wann gebrauche ich das Präteritum

  • für die Vergangenheit
  • für eine abgeschlossene Handlung
  • kommt eher in der geschriebenen Sprache vor
  • auf der Zeitachse kann man sich das Präteritum zwischen dem Perfekt und dem Plusquamperfekt vorstellen

Bildung des Präteritums*

Wortstamm des Verbs + der Buchstabe "t" + Personalendung

* das ist das Grundgerüst für die meisten Verben, welche "schwache Verben" genannt werden. Es gibt wie bei den meisten Recht­schrei­bungs­re­geln Ausnahmen.

 

Beispiele

ich suchte / zeichnete / lachte

Das Plusquamperfekt

Sechs verschiedene Zeitformen
Verbform Plusquamperfekt

Wann gebrauche ich das Plusquamperfekt

  • für die vollendete Vergangenheit
  • für aufeinanderfolgende Ereignisse in der Vergangenheit
  • für eine abgeschlossene Handlung
  • die Handlung beginnt und endet in der Vergangenheit

Bildung des Plusquamperfekts*

"haben" oder "sein" jeweils im Präteritum + Partizip II

* das ist das Grundgerüst für die meisten Verben, welche "schwache Verben" genannt werden. Es gibt wie bei den meisten Recht­schrei­bungs­re­geln Ausnahmen.

 

Beispiele

ich hatte gesucht / hatte gezeichnet / hatte gelacht

 

Das Präsens

Sechs verschiedene Zeitformen
Verbform Präsens

Wann gebrauche ich das Präsens

  • für die Gegenwart
  • für eine Handlung in der (geplanten) Zukunft
  • für eine Handlung in der Vergangenheit (mit Bezug zu jetzt)

Bildung des Präsens*

Wortstamm + Personalendung

* das ist das Grundgerüst für die meisten Verben, welche "schwache Verben" genannt werden. Es gibt wie bei den meisten Recht­schrei­bungs­re­geln Ausnahmen.

 

Beispiele

ich suche / zeichne / lache

 

 

Das Perfekt

Sechs verschiedene Zeitformen
Verbform Perfekt

Wann gebrauche ich das Perfekt

  • für die vollendete Gegenwart
  • die Handlung ist in der Vergangenheit abgeschlossen, hat aber Folgen bis in die Gegenwart und/oder Zukunft
  • kommt eher in der gesprochenen Sprache vor

Bildung des Perfekts*

"haben" oder "sein" + Partizip II

* das ist das Grundgerüst für die meisten Verben, welche "schwache Verben" genannt werden. Es gibt wie bei den meisten Recht­schrei­bungs­re­geln Ausnahmen.

 

Beispiele

ich habe gesucht / habe gezeichnet / habe gelacht

Das Futur I

Sechs verschiedene Zeitformen
Verbform Futur I

Wann gebrauche ich das Futur I

  • für die Zukunft
  • für eine Absicht, Vermutung, Hoffnung
  • für eine geplante Handlung
  • die Handlung hat noch nicht stattgefunden

Bildung des Futur 1*

"werden" im Präsens + Infinitiv

* das ist das Grundgerüst für die meisten Verben, welche "schwache Verben" genannt werden. Es gibt wie bei den meisten Recht­schrei­bungs­re­geln Ausnahmen.

 

Beispiele

ich werde suchen / werde zeichnen / werde lachen

Das Futur II

Sechs verschiedene Zeitformen
Verbform Futur II

Wann gebrauche ich das Futur II

  • für die vollendete Zukunft
  • für eine Vermutung, was in der Zukunft geschehen sein wird
  • wird als abgeschlossen betrachtet
  • wird nur selten verwendet

Bildung des Futur II*

"haben" oder "sein" jeweils im Futur + Partizip II

* das ist das Grundgerüst für die meisten Verben, welche "schwache Verben" genannt werden. Es gibt wie bei den meisten Recht­schrei­bungs­re­geln Ausnahmen.

 

Beispiele

ich werde gesucht haben / werde gezeichnet haben / werde gelacht haben

Teste dein Wissen

Wie gut kennst du dich mit den sechs verschiedenen Zeitformen aus?

Teste hier dein Wissen, die Lösung findest du gleich unterhalb auf dem Bild. 

 

 

 

 

Ich hoffe, dir gefällt die deutsche Rechtschreibung auch so wie mir :-) Hast du weitere Wünsche oder Beispiele?

 

Deine Ella  

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0