Warum ich lieber Single bleibe und vom Traummann träume

Single bleiben? Beziehung eingehen? Vom Traummann träumen?
Warum ich lieber Single bleibe und vom Traummann träume

 

 

Ah, das war ja wieder eine schöne Liebeskomödie. Nicht schnulzig. So, wie ich es mag. Das macht doch gleich Lust einen Mann kennenzulernen. Ich könnte mir ein Konto auf Tinder einrichten. Gesagt, getan. Ich switche so durch die Profilbilder. Was mir gar nicht gefällt, ist, wenn der Mann...

Singleportale

Ah, das war ja wieder eine schöne Liebeskomödie. Nicht schnulzig. So, wie ich es mag. Das macht doch gleich Lust einen Mann kennenzulernen. Ich könnte mir ein Konto auf Tinder einrichten. Gesagt, getan. Ich switche so durch die Profilbilder. Was mir gar nicht gefällt, ist, wenn der Mann auf dem Foto so „allerliebst“ lächelt, wie ein Hundebaby. Find ich bei Hunden mega süss, aber doch nicht bei einem Mann. Wenn er so liebesbedürftig schaut und eine Schnute zieht, da ergreife ich die Flucht. Also fallen schon mal 40% der Männer weg. Dann diejenigen, die schreiben, sie sind in einer Beziehung und suchen nur das Abendteuer. Manchmal steht da noch, ihre Freundin weiss davon. Da kommt es mir schon hoch. Diese gefühlt 5% fallen auch weg. Dann gibt es noch die, welche auf dem Foto sympathisch aussehen, ich mir aber noch unsicher bin. Da ich ein Wort-Fan bin, schaue ich bei ihnen natürlich auch die Beschreibung an und wenn ich dann die vielen Worte lese, also warte, eigentlich steht da nichts, weiss ich noch weniger, ob ich nach rechts oder links switchen soll. Also verzichte ich. Kommen wir zu den wenigen, die ich auf den Fotos sympathisch finde und deren Beschreibung ich richtig toll finde. Und sind wir mal ehrlich, schlussendlich braucht es nur einen einzigen, daher ist es völlig egal, wie viele Matches es gibt. Ich persönlich bin ab einer handvoll Matches völlig überfordert und würde Tinder am liebsten gleich löschen. An was das wohl liegt?

 

Gehen wir einen Schritt weiter. Da war also einer, der hatte was ganz tolles in seine Beschreibung geschrieben. Es gab viele lustige Stellen, auch konnte ich etwas tiefgründiges lesen. Das mag ich total. Voller Erwartung auf eine interessante Konversation schreibe ich ihn an. Die so-und-so-lange-warten-Regel kann mich mal!:-) Und was kommt dann? „Hi“, „Hi Hübsche“, „Wie lange bist du schon auf Tinder?“, „Wie lange bist du Single?“, „Was suchst du hier genau?“, kannst du mein Kopfschütteln sehen? Ich bin dann wieder demotiviert und denke mir „ich bleibe Single“. Wer jetzt denkt, wenn ich nicht zuerst geschrieben hätte, dem kann ich gleich sagen: Auch wenn die andere Seite zuerst schreibt, kommt nichts besseres heraus. Leider.

 

Bei gewissen Dingen bin ich ehrgeizig und versuche es weiter, bis es geht. Zum Beispiel beim Zeichnen (für meinen Blog). Aber bei Dingen, für die es zwei Menschen braucht, gebe ich schnell auf. Einerseits braucht es zwei für eine Beziehung, wissen wir. Andererseits – und das kenne ich seit der Kindheit – habe ich immer das Gefühl in mir, ich bin ein Einzelkämpfer. Wenn es hart auf hart kommt, dann...bin ich alleine. Siehe auch „Ich bin das dritte Rad am Wagen“. Kurzum: nach längstens vier Wochen lösche ich das Konto wieder. Es folgt die Zeit, in der ich nicht wieder an Dates und Beziehungen denke. Irgendwann meint dann wieder jemand, er oder sie kenne da jemand, der auf dem Portal X jemand kennen gelernt hat. Oder das Portal Y sei seriös und toll. Oder eine Kollegin kommt und meint, „komm, lass uns dort anmelden.“ Also versuche ich es zwischendurch wieder. Ich war schon in Facebook-Singlegruppen, auf Parship und Friendscout24, wobei letzteres glaube ich neu Lovescout heisst. Überall das gleiche Spiel. Die oberflächigen Standartfragen, ich bin genervt, ich lösche das Konto. 

 

 

 

Dates

Warum ich lieber Single bleibe und vom Traummann träume
Dates

 

Dieses leidige Thema Dates, vor allem die ersten paar Dates empfinde ich als mühsam. Ich kann mir nie sicher sein, verstellt er sich jetzt, macht er Spass oder ist das echt? Wie ziehe ich mich an? Ich will nicht gleich voll gestylt auftauchen, dann gibt es keine Möglichkeit mehr mich zu steigern, wenn du weißt, was ich meine :-) Aber gleich nach dem Sport mit Jogginghosen möchte ich auch nicht auftauchen.

Ich entscheide mich dann so zu kommen, wie ich im normalen Alltag auch rumlaufe. Authentisch und „normal“ halt. Einige Male lief das Gespräch von Anfang an sehr gut. Wir fanden Themen, die uns beide interessierten und hatten einfach einen Draht zueinander. Dann gab es die anderen Dates. Er sprach in der ersten halben Stunde bereits von der Kinderplanung oder was ihn an seiner Ex gestört hat. Bitte nicht!

 

Warum ich lieber Single bleibe und vom Traummann träume
Das Kennenlernen

 

Einer bleibt mir heute noch in Erinnerung. Es war Freitagabend und ich war mit ein paar Freunden weg. Das Date war bereits für den morgigen Abend geplant. Wir kannten uns von einem Singleportal und hatten schon einige Tage miteinander geschrieben. Aus dem Nichts kam von ihm die Frage, ob ich mich denn auch mit anderen Männern treffe. Ich antwortete, lass uns lieber zuerst persönlich kennenlernen. Er ging gleich davon aus, ich treffe andere Männer und auch, dass ich mit ihnen auch eine intime Beziehung hätte.

Er bezeichnete mich als „das möchte ich jetzt nicht wiederholen“ und welcher Mann würde schon eine Frau, die sich auf jeden Mann einlässt, heiraten. Ja, dieser Mann hatte wohl schon schlechte Erfahrungen gemacht. Das schlimmste kommt noch. Am Samstagmittag fragte er dann, um welche Zeit wir uns dort treffen wollten. Als sei nichts gewesen. Als würde das Date jetzt noch stattfinden. Ja liebe Leserin, lieber Leser, es ist echt nicht leicht, jemanden kennenzulernen. Beide Seite haben ihre Erwartungen, jeder trägt seinen Rucksack mit Erfahrungen und Triggern, jeder hat seine eigenen Bedürfnisse. Wenn da zwei Menschen zusammen kommen, zwischen denen es harmoniert, dann ist das was Besonderes. Kommt zu selten vor, leider. 

 

Ich bleibe bei meinem Traummann

Ich merke, dass ich oft froh bin, Single zu sein. Ich muss auf niemanden Rücksicht nehmen, kann Essen was und wann ich will, im TV gucken, was ich möchte,  habe das Bett und das Badezimmer ganz für mich alleine. Das ist doch toll.

 

Gespräche mit dem männlichen Geschlecht kann ich mit meinem Bruder oder meinen Kollegen führen. Kuscheln oder etwas in der Art geht mit meiner Katze Mystique :-) Klar, Sex in einer liebevollen Beziehung ist durch nichts zu ersetzen. Dann lieber keinen als lieblosen mit irgendeinem.

 

Warum ich lieber Single bleibe und vom Traummann träume
Traummann

 

Es gibt aber auch Zeiten, da wäre es schön, mit dem Richtigen in einer Beziehung zu sein. Sich einfach mal ankuscheln, zusammen die Stille geniessen oder über Gott und die Welt sprechen. Was kann ich machen, wenn da niemand ist? Ich stelle mir vor, wie es wäre. Mein Traummann taucht auf und ich träume so vor mich hin. Er tut und sagt immer das Richtige, ist da, wenn ich es mir wünsche, ist fort, wenn ich gerade keine Lust auf eine Beziehung habe. Natürlich würde ich in einer echten Beziehung den Partner nicht wegstossen, wenn ich für mich alleine sein möchte.

Aber der Traummann ist nicht nachtragend, er kommt aus einer anderen Dimension. Mehr zum Thema Traummann habe ich hier bereits vertieft „Seinen Traummann behalten oder in die Traumwelt verbannen?“.

 

Ich mag Tagträume. Generell bin ich ein Mensch mit viel Phantasie. Auch erinnere ich mich (fast) immer daran, von was ich geträumt habe. So bin ich nun mal. Ich versuche mit offenen Augen durch die Welt zu laufen. Sollte Mister Right meinen Weg kreuzen, hoffe ich darauf, dass ich mich getraue, ihn kennenzulernen und uns eine Chance zu geben – und er hoffentlich auch. Sollte ich länger Single bleiben, ist das auch in Ordnung. Denn zu einer Beziehung gehören immer zwei. Manchmal sollte es so sein, mal anders. Ich erzwinge nichts. Es gibt diesen einen Menschen, der mich seit jeher begleitet, den ich liebe und ich an unserer Beziehung täglich arbeite. Ich spreche hier von mir selbst. Selbstliebe ist so wichtig. Denn, nur wer sich liebt, kann auch andere lieben. Auch als Single kann ich glücklich sein, (mich) lieben und (von mir) geliebt werden. Ich bin mein ständiger Begleiter, wie du der ständige Begleiter von dir selbst bist. Kannst du dich selbst lieben? Bedingungslose Liebe für dich selbst empfinden? Ehrlich, ich finde es nicht immer leicht, aber besteht das Leben nicht aus Herausforderungen und Veränderungen? Nicht vergessen möchte ich meine Familie und Freunde, meine Mitbewohnerin Mystique und liebe Arbeitskollegen. Ich bin sehr dankbar euch in meinem Leben zu haben. Es tut einfach gut!

 

Falls du dich einsam fühlst und dir wünschst, neue Freunde zu finden, kann ich dir diese Meditation sehr ans Herz legen, sie hat mir sehr geholfen: „Geführte Meditation: Umgang mit Einsamkeit | Selbsthilfe“ von Mojo Di auf YouTube.

 

Fazit

Zu einer starken Partnerschaft gehören zwei, die miteinander (nicht gegen- oder nebeneinander) durchs Leben gehen möchten, Interessen teilen und zusammen (nicht alleine) Pläne schmieden, sich (bedingungslos) lieben und den anderen entfalten lassen können. Diejenigen, welche solch einen Partner an ihrer Seite haben, können sich glücklich schätzen. Einen besonderen Menschen in seinem Leben zu haben, ist nicht selbstverständlich. Einerseits braucht es Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Andererseits, so finde ich, gehören Selbstliebe, Respekt sich und dem anderen Gegenüber und ein grosses Herz dazu. Vielleicht kennst du den Spruch „lieber glücklicher Single als unglücklich in einer Beziehung“. Ich mag diesen Spruch total gerne. Trotz der Tatsache den Richtigen noch nicht gefunden zu haben, gehe ich mit offenen Augen durch die Welt und bleibe in meinem Herzen offen. Ob ich Single bleibe oder nicht, ich bin mit mir selbst zufrieden, bin dankbar für meine Mitmenschen und glücklich mit meinem Traummann, wann immer ich Sehnsucht nach ihm oder einem Partner habe :-) 

 

Wie ist das bei dir? Möchtest du deine Erfahrungen und Ansichten unten im Kommentar teilen?

 

 

 

Alles Liebe

Deine Ella 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0