Artikel mit dem Tag "Hilflosigkeit"



Wann immer sie ihre Ruhe brauchte, zog sie sich hier her zurück. An diesem Platz gab es keinen Internetempfang, niemand lenkte sie ab. Es gab nur sie und diesen Ort. Okay, hier und dort kletterte ein Eichhörnchen den Baum hinauf. Auch Igel und ganz selten ein Reh kreuzten ihren Weg. Hier zwitscherten nur die Vögel. Wie sie so da sass, auf einem noch vom Morgentau feuchten Baumstumpf, dachte sie nach. Laura hatte sich die letzten Monate an die Ratschläge anderer gehalten. Getan, was auch die...
Mutter
An diesem Samstagmorgen erwachte sie mit einem säuerlichen Geschmack im Mund. Sie war wach, bevor ihre Mutter sie aufwecken kam. Beim Aufstehen war ihr schwindelig, in ihrem Bauch wurde es ganz warm. Dieses Gefühl kannte sie nicht, sie wusste nicht, ob es ein gutes oder böses Zeichen war. Sie wollte an Schicksal und Zeichen glauben, nur das liess sie auf eine bessere Zukunft hoffen.

Mutter
"Sie legten ihr die Kleine in ihre Arme, sie strahlte übers ganze Gesicht. Sie versprach, für sie da zu sein, sie bedingungslos zu lieben. Allein, dass es ihrer Kleinen gut ging, war der frischgebackene Mutter wichtig." Wie schön wäre es gewesen, wäre es der Kleinen so ergangen.
Depression
Kennst du das auch? In einer neuen Situation kommen alle alten, negativen Gefühle hoch. Trigger und Altlasten, auf die ich gut verzichten könnte. Ich kann nicht mehr objektiv beurteilen, bin zu fest mit meinen erdrückenden Gedanken und Gefühlen verbunden. Es ist ein wahrer Teufelskreis, aus dem ich nicht mehr heraus finde. Die Negativspirale geht weiter und weiter nach unten.