Artikel mit dem Tag "Nachdenkliche Gedanken"



Umdenken: Ich überdenke mein Denken
Hat unser Denken Einfluss auf unsere Gefühle? Kann ich mein Denken steuern? Diese Antworten und viele mit Bildern unterlegte Beispiele findest du in diesem Beitrag.
Let's talk about...Depression, kiffen, trinken und Benzodiazepine
"Meine Zimmerdecke ist echt schön", stellte sie mit verträumten Blick fest. "Ähm, was meinst du?", erwiderte Jenni. "Nun ja, ist doch so. Diese gleichmässige Struktur. Angenehme Farbe. Nicht zu hell, nicht zu dunkel. Ich mag meine Zimmerdecke". "Hast du gekifft, getrunken oder bist du auf Benzo*?", sie konnte ihr Lächeln durch das Telefon hören. "Hey, hehe, sagen wir es so: mir geht es gerade richtig gut!". Flaurence legte ihr iPhone zwischen Ohr und Schulter und - mit einem grossen...

Meaning of life
It’s not about how many friends you have, how much money you earn, nor what you look like, isn’t it?
Sinn des Lebens
Es geht nicht darum, wie viele Freunde du hast, wie viel Geld du verdienst, noch wie du aussiehst, nicht wahr?

Buchrezension Station 32 von Pia Laurence
Bereits der erste Satz im Vorwort hat mich gefesselt: "Hast du vielleicht körperliche Probleme und weisst auch nach unzähligen Untersuchungen nicht, was dahintersteckt?" Zitat aus Station 32, Seite 1 In diesem Beitrag möchte ich dir Station 32 von Pia Laurence näher vorstellen. Psychosomatik-Station, Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, zwischenmenschliche Beziehungen und Depression sind nur einige Stichworte.
Auf der Suche nach meinem Platz im Leben
Es ist eng, ich fühle mich falsch hier, erneut frage ich mich, wo ist mein Platz, wo gehöre ich hin?

Best of meiner besten und liebsten Texte
Best of - Nachdenkliche Gedanken Unten findest du meine besten und liebsten Texte rund um das Thema Nachdenkliche Gedanken.
Schwizerdütsches Gedicht
Mis erschte veröffentlichte Gedicht uf Schwizerdütsch :-) Mängisch dänki, ich han so vil gmacht, doch was hett’s Schluss am End bracht? Ich han vili Sache usprobiert, aber glich, nüt hett würkli funktioniert.

Wann immer sie ihre Ruhe brauchte, zog sie sich hier her zurück. An diesem Platz gab es keinen Internetempfang, niemand lenkte sie ab. Es gab nur sie und diesen Ort. Okay, hier und dort kletterte ein Eichhörnchen den Baum hinauf. Auch Igel und ganz selten ein Reh kreuzten ihren Weg. Hier zwitscherten nur die Vögel. Wie sie so da sass, auf einem noch vom Morgentau feuchten Baumstumpf, dachte sie nach. Laura hatte sich die letzten Monate an die Ratschläge anderer gehalten. Getan, was auch die...
Einsamkeit
Du kennst wahrscheinlich das Sprichwort "das fünfte Rad am Wagen sein", sprich, sich in einer Gruppe überflüssig fühlen. Ich fühle mich wie das dritte Rad am Wagen. Warum? Das erfährst du weiter unten.

Mehr anzeigen