Artikel mit dem Tag "Vergangenheit"



Kannst du manchmal auch nicht schlafen?
Kennst du das auch? Es ist nachts, du bist sooo müde, aber kannst keinen Schlaf finden. Die verschiedenen Gedanken machen einen Salto vorwärts und rückwärts, ein Gedanke jagt den anderen, sie wachsen und vermehren sich. Vielleicht kann dir der ein oder andere Vorschlag dabei helfen, gut ein- und durchzuschlafen.
Best of meiner besten und liebsten Texte
Best of - Zukunft & Vergangenheit Unten findest du meine besten und liebsten Texte rund um das Thema Zukunft & Vergangenheit.

Ich programmiere mich neu und lasse alte Muster los
Keine Angst, es geht nicht um eine Gehirnwäsche. Auch nicht um eine Hypnose. Es geht vielmehr darum, neue Gewohnheiten anzutrainieren. Viel zu oft sind wir von alten Triggern belastet, haben negative Vorurteile aus der Zeit, die uns immer noch zu schaffen macht. Wie könntest du anders denken? Was kann dir helfen, die Vergangenheit loszulassen und neue Wege zu gehen? Es wird sich etwas verändern. Und du kannst noch viel mehr verändern, ganz viel loslassen. Mehr und mehr schliesst du mit der...
Loslassen: Ich schliesse Frieden mit der Vergangenheit
Kennst du das auch? Wenn ich mich an manch vergangene Situation erinnere, denke ich mir "hätte ich damals auf mein Bauchgefühl gehört..." "wäre ich früher von dort weggegangen..." "ich wünschte, ich hätte nie..." und stelle mir vor, wie gut es mir wohl heute gehen könnte, hätte ich mich dazumal anders entschieden.

Schwizerdütsches Gedicht
Mis erschte veröffentlichte Gedicht uf Schwizerdütsch :-) Mängisch dänki, ich han so vil gmacht, doch was hett’s Schluss am End bracht? Ich han vili Sache usprobiert, aber glich, nüt hett würkli funktioniert.
Was wäre, wenn du mit dem Wissen von heute (2018) zurück in die Vergangenheit (2006) reisen könntest? Was würdest du von heute "wiederherstellen"?

Ich war schnell und oft verknallt, ein Bruchteil wahrer Liebe. War ein "ich liebe dich", nicht eher ein "ich bin verliebt in dich“?
Sie ging raus auf den Balkon. Es schneite. Der Tisch war bedeckt von Schnee, auch auf den Stühlen lag Schnee. Ausser auf dem einem Stuhl. Da setzte sie sich hin. Es fühlte sich gut an, einen geeigneten Platz zu finden. Ganz offensichtlich. Der einzige Platz ohne Schnee auf der Sitzfläche. „Da gehöre ich hin“, dachte sie. „Wäre es im Leben doch nur auch so klar, wo mein Platz ist.“

Depression
Kennst du das auch? In einer neuen Situation kommen alle alten, negativen Gefühle hoch. Trigger und Altlasten, auf die ich gut verzichten könnte. Ich kann nicht mehr objektiv beurteilen, bin zu fest mit meinen erdrückenden Gedanken und Gefühlen verbunden. Es ist ein wahrer Teufelskreis, aus dem ich nicht mehr heraus finde. Die Negativspirale geht weiter und weiter nach unten.
Ich suchte meinen Seelenverwandten, stattdessen traf ich dich. Du warst vielleicht mein Freund, aber du warst nie mein Verbündeter.

Mehr anzeigen